Hilfsprojekte

Retten Sie Kinderaugen!


CBM-HILFSPROJEKT

Liebe Leserin, lieber Leser,

weinende Kinder mit entzündeten Augen. Verzweifelte Mütter, die um das Augenlicht ihrer Babys bangen. Blinde Menschen, die bitten, dass man sie von ihren Schmerzen befreit. Es ist ein bedrückendes Bild – aber bitte schauen Sie nicht weg. Diese Menschen brauchen Sie!

Denn gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, können wir helfen. Vor allem den Kindern und den frisch Infizierten, bei denen die tückische Krankheit Trachom das Auge noch nicht zerstört hat. Es braucht nicht viel, um ihr Augenlicht zu retten: Nur 5 Euro kostet das Antibiotikum, das eine ganze Familie vor dem Erblinden bewahrt! Bitte handeln Sie mit uns – und retten Sie Augenlicht!

Vor über 100 Jahren wurde unsere christliche Hilfsorganisation, die Christoffel-Blindenmission (CBM), gegründet. Heute engagieren wir uns international für Menschen, die behindert oder vor Behinderung bedroht sind. Im Kampf gegen die Augenkrankheit Trachom arbeiten wir seit einigen Jahren erfolgreich mit Projektpartnern in Afrika zusammen: Wir klären auf, wir verbessern die Hygiene, um die Krankheit einzudämmen, wir behandeln Erkrankte. Bisher haben wir rund zwei Millionen Menschen mit Antibiotika versorgt. Aber längst nicht alle Infizierten werden bislang behandelt – und ihnen läuft die Zeit davon: Wer einmal durch Trachom erblindet, wird nie wieder sehen können.

Deshalb bitte ich Sie eindringlich: Stehen Sie den Hilflosen bei! Bereits erkrankte Menschen wie Wolela (27) aus Äthiopien bewahrten wir mit einer Operation vor Blindheit. Ihre infizierte Tochter und Mutter versorgten wir mit einem Antibiotikum. Kein Kind muss blind werden, wenn wir rechtzeitig helfen. Deshalb zählt jetzt jeder Euro. Für jede Spende danke ich Ihnen sehr herzlich.

Ihr

Dr. Rainer Brockhaus
Vorstand der Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.